KDD - Kriminaldauerdienst:: Geständnisse

KDD - Kriminaldauerdienst

Folge 14 - „Geständnisse"

Die Berliner Presse feiert die Ergreifung des Polizistenmörders. Enders (Götz Schubert) kann damit nur schwer umgehen, zu sehr belastet ihn seine Verstrickung mit dem dubiosen Informanten Armin Ponew (Jürgen Tarrach). Jacobi (Bernhard Schütz) wähnt sich am Ziel seiner Träume: Die Schlagzeilen geben ihm den letzten Auftrieb, den er für seine Kandidatur zum Innensenator noch braucht.
Darsteller
Götz Schubert, Saskia Vester, Manfred Zapatka, Barnaby Metschurat, Melika Foroutan, Billey Demirtas, Jördis Triebel, Jürgen Tarrach, Devid Striesow, Michael Rotschopf, Tobias Oertel, Bernhard Schütz, Alma Leiberg, Johanna Gastdorf, Anna Fischer, Edin Hasanovic, Charleen Deetz, Martin Brambach, Falk Rockstroh, Deborah Kaufmann, André Hennicke, Jürgen Vogel, Jan Henrik Stahlberg, Torsten Merten, Beata Lehmann u.a.
Produktion
Hofmann & Voges Entertainment, München (Odeon Film)
Produzent/en
Kathrin Breininger
Drehorte
Producer
Michael Polle
Produktionszeit
Länge
43 Min.
Regie
Edward Berger
Kamera
Jens Harant
Redaktion
Axel Laustroer, Klaus Bassiner, ZDF
PR
Herstellungsleitung
Produktionsleitung
Andreas Born
Buch
Lars Kraume
Schnitt
Philipp Stahl, Nicola Undritz
Musik
Christoph M. Kaiser, Julian Maas
Standfotos
Voker Roloff

« Alle Folgen anzeigen


Nächster Sendetermin

14.02.2013
23:45 Uhr
Sky Krimi


Erster Sendetermin

16.05.2008
21:15 Uhr
ZDF


Hintergrund

„KDD“ erzählt die Geschichte einer Berufsfamilie im Polizeimilieu. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes sind die ersten am Tatort, Tag und Nacht. Dienstgruppenleiter Helmut Enders und seine Mitarbeiter sind Kollegen und mehr als das: Einzigartige, kantige Typen, die emotional aneinander gebunden sind, füreinander einstehen, sich aneinander reiben und miteinander wachsen.

Hofmann & Voges Entertainment produziert seit 2006 „KDD - Kriminaldauerdienst“ für das ZDF.

Auszeichnungen:
Deutscher Fernsehpreis 2007
Adolf-Grimme-Preis 2008
Bayerischer Fernsehpreis 2009
Deutscher Kamerapreis 2009

Weitere Meldungen:
04.09.2007 Dreifache Nominierung beim Deutschen Fernsehpreis