KDD - Kriminaldauerdienst

Folge 9 - „Verantwortung“

Sylvia kommt auf der Intensivstation zu sich. Sie will ihre Tochter se-hen und danach ihre Aussage machen. Leo möchte ihre Aussage selbst aufnehmen - aber er hat Angst davor. Voller Wut auf sich selbst, weil er nicht bei sein konnte, unterstellt er ihr, freiwillig mit dem Kidnapper Sex gehabt zu haben. Sylvia ist zutiefst gekränkt und fühlt sich unendlich einsam.
Jans Alleingang stößt bei seinem Freund und Vorgesetzten Enders auf totales Unverständnis. Unerbittlich konfrontiert Enders ihn mit seinen charakterlichen Schwächen. Aber auch Jan hat Kritik an Enders und verweist ihn in seine Grenzen. Schließlich greift Enders durch: Er übergibt Jan die Wachdienstleitung, weil er ihn nur dort unter Kontrolle hat.
Noch wissen nicht alle Kollegen, was genau passiert ist. Kristin spricht Jan darauf an, aber seine Reaktion ist heftig. Er provoziert Enders weiter, will, dass er ihn rauswirft – und ist erfolgreich.
Han wird von Stieglitz in einem "safe room" in einem Hotel untergebracht, der Androsch zu ihm bringt. Es kommt zu einer ersten Aussprache.
Sylvias Entführer war offenbar ein Mitglied der ISAF-Truppe in Afghanistan. Kristin findet ein Bündel Liebesbriefe und sucht die Schreiberin auf. Die Aussage von Annette Falk gibt den Kollegen eine vage Spur des Entführers.
Sallek ist zur Fahndung ausgeschrieben. Der einzige Ort, an dem er sich sicher fühlt, ist ausgerechnet das Polizeipräsidium. Dort sucht er Jacobi auf, weil er von ihm Geld und Papiere für die Flucht braucht.
Jacobi steht unter Druck, aber Aoun erklärt, dass er sich selbst mit Sallek und Han befassen wird. Jacobi bietet im Gegenzug an, sich um den KDD zu kümmern – einer seiner Leute gehört zum Team...
Darsteller
Götz Schubert, Manfred Zapatka, Barnaby Metschurat, Melika Foroutan, Billey Demirtas, Saskia Vester, Jördis Triebel Michael Rotschopf, Juergen Vogel, Hans Brueckner, Sila Sahin, Elyas M´Barek, Anna Fischer
Produktion
Hofmann & Voges Entertainment, München (Odeon Film)
Produzent/en
Kathrin Breininger
Drehorte
Produktionszeit
Länge
45 Min.
Regie
Filippos Tsitos
Kamera
Ralph Netzer
Redaktion
PR
Herstellungsleitung
Produktionsleitung
Buch
Orkun Ertener, Falko Löffler
Casting
Nessie Nesslauer
Standfotos
Volker Roloff

« Alle Folgen anzeigen


Nächster Sendetermin

08.05.2009
22:35 Uhr
arte


Erster Sendetermin

13.04.2007
21:15 Uhr
ZDF


Hintergrund

„KDD“ erzählt die Geschichte einer Berufsfamilie im Polizeimilieu. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes sind die ersten am Tatort, Tag und Nacht. Dienstgruppenleiter Helmut Enders und seine Mitarbeiter sind Kollegen und mehr als das: Einzigartige, kantige Typen, die emotional aneinander gebunden sind, füreinander einstehen, sich aneinander reiben und miteinander wachsen.

Hofmann & Voges Entertainment produziert seit 2006 „KDD - Kriminaldauerdienst“ für das ZDF.

Auszeichnungen:
Deutscher Fernsehpreis 2007
Adolf-Grimme-Preis 2008
Bayerischer Fernsehpreis 2009
Deutscher Kamerapreis 2009

Weitere Meldungen:
04.09.2007 Dreifache Nominierung beim Deutschen Fernsehpreis