SK Kölsch

Folge 67 - "Verlorene Herzen"

Als der Architekt Bodo Waller durch einen Stromschlag in seiner Badewanne stirbt, deutet zunächst alles auf Selbstmord. Schnell kommen den Beamten der SK jedoch berechtigte Zweifel, und es stellt sich die Frage, welche Rolle Wallers Freundin, Paula Behrmann in dem Fall spielt. Als sich die Indizien verdichten und schließlich feststeht, dass Waller ermordet wurde, scheint es plötzlich mehr als ein grausamer Schicksalsschlag zu sein, dass Paula vor drei Jahren schon einmal ihre große Liebe durch einen tragischen Unfall verlor. Damals starb ihr Mann Frank, bei einem gemeinsamen Tauchurlaub in Argentinien, nachdem er erst wenige Monate zuvor eine Lebensversicherung zu Gunsten Paulas abgeschlossen hatte. Auch Frank Behrmann war Architekt und bildete gemeinsam mit Waller ein Team. Die Tatsache, dass Behrmanns Leiche nie gefunden wurde, verstärkt den Verdacht der Beamten, dass Behrmann damals nicht ganz freiwillig aus dem Leben schied. Sollten sich Paula und Waller gemeinsam der Ermordung Behrmanns schuldig gemacht haben? Hatten sie es auf die Lebensversicherung abgesehen? Vielleicht war Waller aber das nächste Opfer der Schwarzen Witwe!

Als schließlich der geheimnisvolle Argentinier Hector Pereira auftaucht, dessen Identität Jupp und Falk bald als gefälscht enttarnen, nehmen die Ermittlungen noch einmal eine völlig neue Wendung. Alles spricht dafür, dass Paula Behrmann ihren Mann Frank damals von einem Profikiller umbringen ließ, der sich nun aus Zorn über die nicht geleistete Bezahlung seiner Arbeit, in eine tickende Zeitbombe verwandelt hat.

Die Beamten müssen all ihre Fähigkeiten aufweisen, sie feststellen, dass in dieser Geschichte nichts so ist, wie es aussieht und alles anders kommt, als man denkt. Am Ende steht die Erkenntnis, dass die Liebe manchmal wahrhaft verschlungene wählt. Eine Erkenntnis, an der auch Falk diesmal heftig zu schlucken hat.
Darsteller
Uwe Fellensiek, Dirk Martens, Gustav Peter Wöhler, Luca Zamperoni, Tatjana Clasing u.a.
Produktion
Nostro Film, Berlin (Odeon Film)
Produzent/en
Sigi Kamml
Drehorte
Köln und Umgebung
Produktionszeit
20.04. - 14.06.2004
Länge
45 Min.
Regie
Hans Werner
Kamera
Pascal Hoffmann
Redaktion
Torsten Götz, Sat.1
PR
Meike Günther, Sat.1
Herstellungsleitung
Rolf Klaußner
Produktionsleitung
Olav Mann
Buch
Markus Hoffmann
Producer
Titus Kreyenberg
Schnitt
Achim Seidel
Casting
Anja Dihrberg
Musik
Chris Weller und Curt Cress
Ausstattung
Wolfgang Baark

« Alle Folgen anzeigen


Nächster Sendetermin

15.02.2013
08:00 Uhr
AXN


Erster Sendetermin

01.03.2006
23:15 Uhr
Sat.1


Hintergrund

Polizeiarbeit mit rheinischem Flair leisten die Kommissare Jupp Schatz und Falk von Schermbeck.
Die schnell geschnittene und actionreiche Krimiserie produziert die Nostro Film seit der 2. Staffel für SAT.1.