News

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  |  31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40  |  41  |  42  |  43  |  44  |  45  |  46  |  47  |  48  |  49

10.06.2008

„TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER" GEWINNT BEIM BANFF

„Türkisch für Anfänger" hat beim Banff Television Festival 2008 in Kanada den Rockie Award in der Kategorie Telenovela & Serial Programs gewonnen.

10.06.2008

„AMERIKA, DU HAST ES BESSER! ÜBER DIE DEUTSCHE SERIE"

Unter dem Motto „Vom Wert der Medien" erwarten den Besucher des
20. medienforum.nrw vom 9.-11. Juni 2008 aktuelle Analysen, Thesen und Ausblicke von prominenten Medienmachern und -managern, Produzenten, Publizisten und Politikern.

Im Panel „Amerika, du hast es besser! Über die deutsche Serie" diskutieren Odeon-Vorstand Hans Joachim Mendig, RTL-Fiction-Chefin Barbara Thielen, Sat.1-Leiter Serie/Soap Joachim Kosack und Prof. Dr. Dirk Blothner (Images Wanted). Professor Dr. Dirk Blothner verliest eine Keynote. Tilmann P. Gangloff moderiert das Panel:

Das deutsche Publikum hat die deutschen Serien in den letzten Monaten fast konsequent mit Nichtbeachtung gestraft. Selbst Produktionen wie „Die Anwälte" oder „Deadline" bekamen keine Chance. Auf der anderen Seite erzielen die amerikanischen Serien Top-Einschaltquoten. Das Panel informiert über die aktuellsten Entwicklungen.










03.04.2008

„LITTLE PARIS" IN SCHWERIN

Am 2. Mai 2008 wird die Kino-Koproduktion „Little Paris“ der Regisseurin Miriam Dehne auf dem 18. Filmkunstfestival Schwerin um 19.30 Uhr im Capitol Kino Deutschland-Premiere haben. Am 3. Mai wird „Little Paris“ um 14.30 Uhr noch einmal wiederholt.

Es ist das größte Filmfestival in den Neuen Deutschen Bundesländern:
www.filmkunstfest-mv.de. Dieses Jahr wird Klaus Maria Brandauer vor Ort der Ehrenpreis verliehen.

„Little Paris“ interpretiert das Genre „Tanzdrama“ neu. Es ist eine der wenigen deutschen Eigenproduktionen, die sich an dieses populäre Genre herangewagt haben. Moderne Tanzformen von Krumping über Streetdance wurden dafür von den Star-Choerographen von
WHOGOTSKILLZ.com kombiniert.

Im Mittelpunkt steht eine junge demotivierte Frau, die den Aufbruch aus der Kleinstadt und zum Tanzen erst schafft, als die Liebe zu einem Tänzer scheitert. Neben den Neuentdeckungen Sylta Fee Wegmann, Patrick Pinheiro und Ralph Kretschmar standen Inga Busch, Jasmin Schwiers und Stipe Erceg vor der Kamera. Gedreht wurde in Crailsheim, Berlin und New York.

Weitere Infos unter:
www.littleparis.de

19.03.2008

ADOLF-GRIMME-PREIS FÜR "KDD - KRIMINALDAUERDIENST"

Die Juroren haben entschieden: Zwölf Produktionen des Fernsehjahres 2007 werden mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

Der Adolf-Grimme-Preis im Bereich Fiktion geht an Orkun Ertener (Buch), Kathrin Breininger (Produktion) und Manfred Zapatka (stellv. für das Darstellerteam) für "KDD - Kriminaldauerdienst".

Der 44. Adolf-Grimme-Preis wird am 4. April 2008 in Marl verliehen. Der Sender 3sat strahlt die Preisverleihung am selben Abend um 22.25 h zeitversetzt aus.
Am 6. April zeigt der WDR in "west.art am sonntag" eine Zusammenfassung der Preisverleihung.

Hier geht's zur Website des Grimme-Instituts.

In der pdf-Datei findet sich die ganze schöne Begründung der Jury.

05.03.2008

HOFMANN & VOGES GEHT NICHT NUR IN SERIE

Zusätzlich zu allen anderen Formaten entwickelt die Hofmann & Voges Entertainment GmbH unter der Verantwortung von Producerin Tanja Bares nun auch Weeklies, Telenovelas und Soaps.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tamara Schmahl
Telefon: +49 (0)89 64958-303
Susann Gießler
Telefon: +49 (0)89 64958-111
E-Mail: info[at]odeonfilm.de