News

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  |  31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40  |  41  |  42  |  43  |  44  |  45  |  46  |  47  |  48  |  49

19.06.2009

BERNHARD-WICKI-FILMPREIS FÜR „JOHN RABE" ULRICH TUKUR

Der im Rahmen des Münchner Filmfests vergebene Bernhard-Wicki-Filmpreis für einen herausragenden Schauspieler und seine gesellschaftspolitische Haltung geht an Ulrich Tukur für seine Darstellung des „John Rabe" im gleichnamigen Film: „Ulrich Tukur ist Humanist. Ein freier Geist, der sich von nichts und Niemandem vereinnahmen lässt. Das hat er mit Bernhard Wicki gemein. Seine Haltung bestimmt seinen Weg", heißt es in der Begründung. Seine Vielgestaltigkeit beweise der Charakterdarsteller, „der alle Identitäten ausloten kann, um gleichzeitig eine gewisse Distanz zu ihnen zu schaffen", einmal mehr in der Rolle des John Rabe.

16.06.2009

OUTSTANDING EUROPEAN PRODUCER AWARD FÜR „TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER"

Beim diesjährigen Festival de Télévision de Monte-Carlo erhielten Philip Voges, Alban Rehnitz und Bora Dagtekin die Goldene Nymphe als Outstanding European Producer. Ausgezeichnet wurden sie in der Kategorie Comedy TV Series für die dritte Staffel „Türkisch für Anfänger“. Bereits 2006 waren die Produzenten für die erste Staffel der Serie prämiert worden.

18.05.2009

NOMINIERUNGEN FÜR 19. DEUTSCHEN KAMERAPREIS 2009

Für seine herausragende Leistung in der Episode „Am Abgrund“ der ZDF-Serie „KDD - Kriminaldauerdienst“ wurde Jens Harant für den Kamerapreis 2009 im Bereich Kamera nominiert.

Ebenfalls nominiert ist Karin Hartusch für den Schnitt von „KDD – Kriminaldauerdienst: Letzte Chance“.

18.05.2009

BAYERISCHER FERNSEHPREIS FÜR MANFRED ZAPATKA

Der Bayerische Fernsehpreis für den besten Darsteller in der Kategorie „Serien / Reihen" ging an Manfred Zapatka für seine Rolle als Kriminaloberkommissar Jan Haroska in „KDD - Kriminaldauerdienst".

07.05.2009

DEUTSCHER FILMPREIS 2009: ZWEIFACHE AUSZEICHNUNG FÜR „NORDWAND“

Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2009 hat „Nordwand“ gleich in zwei Kategorien eine LOLA gewonnen. Kolja Brandt wurde für Beste Kamera/Bildgestaltung ausgezeichet. Christian Bischoff, Tschangis Chahrokh, Heinz Ebner, Guido Zettier haben die Trophäe in der Kategorie Beste Tongestaltung entgegen nehmen dürfen.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tamara Schmahl
Telefon: +49 (0)89 64958-303
Susann Gießler
Telefon: +49 (0)89 64958-111
E-Mail: info[at]odeonfilm.de