News

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  |  24  |  25  |  26  |  27  |  28  |  29  |  30  |  31  |  32  |  33  |  34  |  35  |  36  |  37  |  38  |  39  |  40  |  41  |  42  |  43  |  44  |  45  |  46  |  47  |  48  |  49

09.10.2012

DREHSTART FÜR „LOTTA & DIE FROHE ZUKUNFT"

Heute, am 9. Oktober, fällt in Halle die erste Klappe für die ZDF-Komödie „Lotta & die frohe Zukunft“. Für die novafilm ist es der dritte Teil der erfolgreichen Lotta-Reihe nach den ersten beiden Teilen „Lotta & die alten Eisen“ und „Lotta & die großen Erwartungen“.

Redakteur Alexander Bickel: „Mit 'Lotta & die frohe Zukunft', dem dritten Film der Komödienreihe mit Josefine Preuß in der Titelrolle, lässt Lotta Brinkhammer ihren Job als Altenpflegerin hinter sich und stellt sich als alleinerziehende Studienanfängerin im Fach Medizin an der Universität Halle einem ganzen Universum neuer Herausforderungen, unerwartet großer Gefühle -- und wiederum trotzig ausgefochtener Auseinandersetzungen mit ihren Mitmenschen. Mit Hanno Koffler, Oliver Stokowski und, neben anderen, Ruby O. Fee in den Gastrollen, sowie Frank Röth, Bernhard Piesk und Vera Baranyai in den festen Rollen verspricht auch dieser Film wieder hochkarätige Unterhaltung und einen komödiantischen Blick auf die Überraschungen im Leben der charmant eigensinnigen Lotta

Gedreht wird voraussichtlich bis zum 7. November 2012.

Die Novafilm Fernsehproduktion realisiert „Lotta & die frohe Zukunft“ mit Produzentin Corinna Marx. Regie führt Gero Weinreuter, das Buch stammt von Sebastian Orlac. Die verantwortlichen ZDF-Redakteure sind Alexander S. Tung und Alexander Bickel.

01.10.2012

TV-PREMIERE FÜR VIERTEN „SPREEWALDKRIMI“: „EINE TÖDLICHE LEGENDE“ AM 1.10. UM 20.15 Uhr IM ZDF

Am Montag, dem 1. Oktober, zeigt das ZDF „Spreewaldkrimi – Eine tödliche Legende“ um 20.15 Uhr. Kommissar Krüger, gespielt von Christian Redl, muss darin einer mysteriösen Todesserie im Spreewald auf die Spur kommen. Ihre Ursache scheinen seltene Schlangenbisse zu sein. Im Zuge der Ermittlungen kommt außerdem eine tragische Familiengeschichte ans Tageslicht… In weiteren Hauptrollen sind Muriel Baumeister, Ludwig Blochberger und Rolf Hoppe zu sehen.

Seine drei Vorgänger haben jeweils über 6 Mio. Zuschauer erreicht und bei Kritikern und Publikum beste Beurteilungen erhalten. „Spreewaldkrimi – Eine tödliche Legende“ lief bereits auf dem diesjährigen Festival des deutschen Films in Ludwigshafen im Wettbewerb um den „Filmkunstpreis“ vor mehr als 3.000 begeisterten Zuschauern.

„Spreewaldkrimi – Eine tödliche Legende“ ist eine Produktion der Monaco Film, Berlin. Produzent Wolfgang Esser bildet gemeinsam mit Drehbuchautor Thomas Kirchner und Redakteur Pit Rampelt das zentrale Kreativteam. Daniela Zentner ist Producerin. Regie führte Torsten C. Fischer.

„SPREEWALDKRIMI – FEUERENGEL“ AUF FILMFEST HAMBURG
Wir freuen uns sehr, dass „Feuerengel“ seine Uraufführung auf dem Filmfest Hamburg haben wird: Der mittlerweile fünfte Film aus der erfolgreichen TV-Reihe wird am 4. Oktober um 21.15 Uhr im Cinemaxx 3 (am Dammtor) präsentiert. Den Trailer zum Film können Sie hier sehen.

12.09.2012

NEUE FOLGEN VON „DER LANDARZT“

Der Landarzt

Ab Freitag, dem 14. September, zeigt das ZDF wöchentlich 15 neue Folgen von „Der Landarzt“. In der mittlerweile 21. Staffel der erfolgreichen Arzt-Serie steht Dr. Jan Bergmann alias Wayne Carpendale vor seiner bislang wohl größten Herausforderung: er wird Vater. Doch nicht nur seine neuen Pflichten machen jeden Tag zum Abenteuer, auch ansonsten hält das Leben in Deekelsen viele Überraschungen bereit. Den Anfang diesen Freitag macht die Episode „Schwere Geburt“.

In weiteren Rollen sind Caroline Scholze, Erika Skrotzki, Franziska Troegner, Gerhard Olschewski u.v.m. zu sehen. Annemarie Warnkross, Sanna Englund, Proschat Madani, Max Herbrechter, Ingo Naujoks, Matthias Schloo, Thorsten Merten und Tilo Prückner treten in Gastrollen auf.

Die 21. Staffel von „Der Landarzt“ realisierte die Novafilm Fernsehproduktion mit Produzent Dr. Ronald Gräbe und Producerin Tatjana Gunkel. Die Bücher stammen von Anke Winschewski, Niels Holle, Inka Fromme, Manfred Kosmann, Maike von Haas, Mites van Oepen sowie Ruth Rehmet und Milena Baisch. Regie führten Hans Werner, Frauke Thielecke und Bodo Schwarz. Die verantwortliche Redakteurin ist Berit Teschner.

„Der Landarzt“: Ab 14. September, immer freitags, 19.25 Uhr, ZDF

28.08.2012

„WÜSTENBLUME" IST TAGESSIEGERIN

„Wüstenblume" wurde zu einem herausragenden Ereignis im ARD-Sommerkino: 5,31 Mio. Zuschauer sahen die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Waris Dirie. Das entspricht 18,4 % Marktanteil für den Film von Regisseurin Sherry Horman.

28.08.2012

TV-PREMIERE FÜR „MANN KANN, FRAU ERST RECHT"


Auftakt zur Deutsche-Fiction-Saison in SAT.1

Theresa Scholze in MANN KANN, FRAU ERST RECHT

Mit „Mann kann, Frau erst recht" eröffnet Sat.1 seine fiktionale Herbst-Saison 2012. Hauptdarstellerin Theresa Scholze ist in der romantischen Screwball-Komödie in einer Doppelrolle zu sehen: Als Alleinerziehende mitten in der Jobkrise hat es Tine nicht leicht. Fast hat sie ihren Traum, als Journalistin zu arbeiten, aufgegeben, da spielt ihr das Schicksal ihren Traumjob zu. Wie so oft, gibt es aber einen Haken. Den Job beim krisengeplagten Männermagazin HOMBRE bekommt sie nur als Mann. Mit dem Mut der Verzweifelten lässt sich Tine auf das testosterongeschwängerte Abenteuer ein und entdeckt als Mann bald nicht nur ungeahnte Fähigkeiten an sich selbst, sondern auch bei ihren neuen männlichen Kumpels.

In weiteren Rollen sind u.a. Tom Wlaschiha, Nina Kronjäger, Annika Ernst, Sebastian Ströbel zu sehen.

Die H & V Entertainment realisierte „Mann kann, Frau erst recht" mit Produzentin Katja Herzog. Die Redaktion liegt bei Christian Balz. Regie führte Florian Gärtner, der gemeinsam mit Götz Marx auch das Drehbuch geschrieben hat.

„Mann kann, Frau erst recht": Dienstag, 28. August, 20.15 Uhr, Sat.1

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tamara Schmahl
Telefon: +49 (0)89 64958-303
Susann Gießler
Telefon: +49 (0)89 64958-111
E-Mail: info[at]odeonfilm.de